Neue Herausforderungen in Zeiten mobiler Arbeit

Sicheres Drucken

Beim sicheren Drucken ergibt sich zunächst die Sicht auf die Datensicherheit bzw. auf den Umgang mit den Druckdaten, die auf die Ausgabegeräte geschickt, dort zwischengespeichert und verarbeitet werden. Entscheidend dabei ist die Controller Technologie im Gerät und – im Zusammenhang mit Xerox Produkten – die Features, die mit der Xerox ConnectKey Technologie dem Kunden standardmäßig an die Hand gegeben werden.

Standards wie im Pentagon

Xerox schützt mit der 256-Bit-Fest­pla­tten­ver­schlüsse­lung Druck­daten im Gerät auf höchstem Niveau. Auch nicht mehr be­nö­tigte Druck­daten, die be­reits ver­ar­beitet oder ge­spei­chert wurden, werden nach strikten Vor­gaben ge­löscht. Die Arbeits­weise des Sicherheits-Kits „Image Over­write“ basiert auf den strikten Vor­gaben des US-ameri­kanischen Na­tion­al Institute of Standards and Tech­nology (NIST) und des US Ver­tei­digungs­mini­steriums. Die ge­schützte Aus­gabe von Doku­menten, bei der das Druck­doku­ment am Dis­play des Ge­räts vom Be­nutzer mittels Zu­griffs­code (PIN) frei­ge­geben werden muss, ist ein weiteres Feature im sicheren Um­gang mit Druck­daten.

Schwachstelle Gedruckte Dokumente

Auch der Schutz der ge­druck­ten In­for­mation auf Papier ist ein wich­tiger Bau­stein, wenn es um sicheres Drucken geht. Hier setzt die FollowMe Print-Idee an. Druck­aufträge werden zen­tral auf einem kunden­sei­tigen Druck­server fest­ge­halten, bis der Mit­ar­bei­ter zu einem Drucker geht, um seine Auf­träge ab­zu­holen. Die Auf­träge werden also erst ge­druckt, wenn dies durch einen be­rech­tigten Mit­arbeiter direkt am Drucker initiiert wird und er den Aus­druck gleich in Em­pfang nehmen kann. Die Drucker­ver­waltungs­lösung SafeQ von YSoft – kombiniert mit Xerox ConncetKey Geräten – bietet einen um­fassenden Schutz für gedruckte Dokumente vor dem Zugriff Dritter. Die Soft­ware erlaubt aber auch die Ein­bin­dung und Über­wachung Pro­dukte anderer Her­steller.

Sichere Authentifizierung

Die Anmeldung oder Authenti­fi­zie­rung am System wird ebenso wie die Rechte­vergabe zentral von der IT ver­waltet. Die Authentifizierung am Gerät kann über den Mitarbeiterausweis, über Mobil­geräte oder mittels eines Passworts erfolgen. Be­nutzer müssen sich also erst an­melden, den Druck­job auf­rufen, und dann drucken – so gelangen auch gedruckte In­for­ma­tionen nicht in falsche Hände. Dank Single Sign-On (SSO) müssen sich Nutzer nur einmal an­melden, um alle SSO-kom­patiblen Dienste auf einem Gerät ansteuern zu können. Wenn dann noch das Ge­räte­dis­play individuell gestaltet ist, der Nutzer also nur das sieht, wozu er auch die Be­rech­ti­gung hat, dient das ein weiteres Mal dazu, gedruckte In­for­ma­tionen wirk­sam zu schützen

Sicherheit inklusive: Die Office Drucker von Xerox

Xerox VersaLink® Serie

Perfekt, um kleine und mittlere Teams leistungsfähiger zu machen.

Xerox AltaLink® Serie

Einfache Unter­stüt­zung für ans­pruchs­volle mittlere und große Teams.

Xerox PrimeLink® Serie

Für erst­klassige und pro­fe­ssio­nelle High-End-Er­ge­bnisse.

Workplace Services

Schaffen Sie eine opti­male Infra­struk­tur für Ihr Unter­nehmen.

Sie möchten mehr dazu erfahren? Dann kontaktieren Sie uns

WEBINAR    ­28.04.2021  9 – 10 Uhr

Dokumente sicher archivieren – so arbeiten Sie digital und rechtskonform

Erfahren Sie wie Sie Ihre Dokumentenverwaltung auf sichere Beine stellen und zusätzlich einen enormen Zeitgewinn erzielen, weil Ihre Prozesse beschleunigt werden.